Beiträge

Mehr als nur Standard: Digitalisierung braucht eine klare Strategie

Neue Technologien und Netzwerke wirken von allen Seiten auf die Wirtschaft ein. Digitalisierungstechnologien, Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) bieten unzählige Möglichkeiten der Kombinatorik, weite Innovationsfelder in Geschäftsmodellen, Produkten und Innovationen in operativen Prozessen und Workflows.

Effizienz durch Führung und digitale Ordnung

Mit den eigenen Produkten einen betriebswirtschaftlichen Gewinn zu erzielen, ist ein Unternehmenszweck, der effizientes Arbeiten in der Wertschöpfungskette erfordert. Das gilt besonders in Zeiten mit schwierigem konjunkturellem Umfeld, wie der aktuellen Corona-Krise. Die Effizienz von Abläufen und Prozessen im eigenen Haus zu überprüfen und ggf. zu verändern, ist daher von existenzieller Bedeutung für Unternehmen und von der Geschäftsführung laufend einzufordern.

Effizienz durch Führung und digitale Ordnung

Als gefragter Experte im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0 bringt Uwe Seidel moderne Verfahren im Umfeld von Big Data und KI qualifiziert zur Anwendung.

So gelingt der Einstieg in die digitale Transformation

Die Welt für das unternehmerische Handeln hat sich infolge eines Virus dramatisch verändert. Wie keine andere deckt diese Krise auf, dass vielfach digitale Geschäftsmodelle und Prozesse fehlen. Das betrifft Kundenwünsche, Lieferketten und interne Abläufe, aber auch individuelle Erlösmodelle und ganze Branchenentwicklungen. Wie aber kann die digitale Transformation in Unternehmen gelingen?

DIE POSITIONIERUNG AM MARKT IST LETZTLICH IMMER DER WICHTIGSTE FAKTOR UND AM BESTEN DURCH PRODUKT- UND PROZESSINNOVATIONEN ZU BEEINFLUSSEN

In der Interviewreihe Digital Insights beleuchtet Uwe Seidel noch einmal die einzelnen Aspekte und Vorteile einer digitalen Datenverarbeitung. Der Fokus liegt für ihn in erster Linie auf dem Aspekt der Unternehmenspositionierung bezüglich des jeweiligen Marktes. Diese stellt die Ausgangsbasis eines schrittweisen Prozesses der Digitalisierung dar und bildet das Fundament einer gewinnbringenden Umsetzung. Von großer Bedeutung ist zudem ein gesamtunternehmerisches Verständnis, was hinter den einzelnen Schritten der digitalen Umstellung steht. Nur so ist eine effiziente und innovative Ableitung der Handlungsfelder innerhalb eines Unternehmens möglich.