Beiträge

So gelingt der Einstieg in die digitale Transformation

Die Welt für das unternehmerische Handeln hat sich infolge eines Virus dramatisch verändert. Wie keine andere deckt diese Krise auf, dass vielfach digitale Geschäftsmodelle und Prozesse fehlen. Das betrifft Kundenwünsche, Lieferketten und interne Abläufe, aber auch individuelle Erlösmodelle und ganze Branchenentwicklungen. Wie aber kann die digitale Transformation in Unternehmen

BASIS FÜR DIE DIGITALISIERUNG IST EINE HOHE TRANSPARENZ UND GUTE QUALITÄT VON DATEN

Im zweiten Teil unserer Interviewreihe „Digital Insights“ gewährt Eberhard Müller tiefgehende Einblicke in die praktischen Arbeitsprozesse hinter der Zukunftsvision einer globalen Digitalisierung. Er nimmt dabei Bezug auf die Rolle gesamtgesellschaftlicher Veränderungen und zeigt die Vor- und Nachteile einer zunehmend auf Datentransparenz und -kommunikation basierende Technologisierung auf. Im Vordergrund stehen für ihn Werte wie Kommunikation, Lernfähigkeit und Flexibilität.

Kundenfokus und Kundenbindung über mehrere Wertschöpfungsstufen

Innovative Ideen für Produkte und Services sind in aller Munde und der Nährstoff für Start-ups. Der Ursprung der Innovationen ist dabei sehr unterschiedlich. So gibt es Unternehmer mit Zukunftsvisionen, die überzeugt sind, dass andere diese auch attraktiv finden. Darauf aufbauend werden Produkte und Dienstleistungen entwickelt und verkauft. Eine andere Herangehensweise ist das Zuhören und Hineindenken in Menschen, die mit den bestehenden Problemlösungen nicht zufrieden sind oder nach neuen Möglichkeiten Ausschau halten. Hier kann ein Paradigmenwechsel oder eine neue Methodik zu wesentlich mehr Zufriedenheit und Begeisterung führen.